07.05.2017, 15 Uhr: Körper – Raum – Entgrenzung, Vernissage

Das Diözesanmuseum lädt 2017 zur Begegnung mit dem Schaffen moderner Bildhauer des deutschen Südwestens ein. Die Spannbreite an Themen, Techniken und Materialen ist groß. Ebenso fasziniert die Verschiedenheit der Künstlerpersönlichkeiten und ihrer ästhetischen Aufbrüche. Da tritt konkrete Dinglich- und Leiblichkeit neben entgrenzte und entkoppelte Formen, werden verschiedenste Grade der Abstraktion und der Transzendenz erlebbar. Zugleich beflügeln sich Form und Inhalt: Dem hohen ästhetischen Reiz der Arbeiten steht die gedankliche Tiefe in nichts nach.

Die geschichts- und glaubensreiche Atmosphäre des Diözesanmuseums und der Naturraum unseres Hofes mit seinem weiten Neckarblick bilden einen idealen Rahmen, um diese Spannungen moderner Plastik zum Klingen zu bringen. Die Ausstellung setzt sich mit Kleinskulpturen der Künstler im Foyer des Museums fort.

Zur feierlichen Eröffnung am 7. Mai 2017 um 15 Uhr im Hof des Diözesanmuseums laden wir herzlich ein. Bei schlechtem Wetter findet die Vernissage im Museum statt.

Inhaltliche Einführung: Dr. Michael Kessler, Vorsitzender des Kunstvereins der Diözese Rottenburg-Stuttgart

Musik: Martin Johnson (Jazzpiano)

Flyer_Koerper_Raum_Entgrenzung_2017_web