11.08.2013, 18 Uhr: Fürstabt Martin Gerbert aus St. Blasien und die Musik

Sonderführung KUNST + MUSIK

Fürstabt Martin Gerbert aus St. Blasien und die Musik

Fürstabt Martin Gerbert (1720–1793) gehört zu den bedeutendsten Geistesgrößen seiner Zeit. Geboren in Horb am Neckar, trat er früh in das Benediktinerkloster St. Blasien im Schwarzwald ein, an dessen Spitze er für fast 30 Jahre als Fürstabt stand. Universell gebildet, galt seine besondere Liebe der Kirchenmusik. Er hinterließ beachtenswerte eigene Kompositionen, und Schriften, die bis heute zu den wichtigsten Werken der Kirchenmusikgeschichte zählen.

Anlässlich der soeben abgeschlossenen Restaurierung des Porträts von Martin Gerbert veranstaltet das Diözesanmuseum Rottenburg eine aktuelle Sonderführung KUNST + MUSIK. Melanie Prange erläutert das Gemälde und seine Restaurierung, Marion Fahrenkämper spricht anschaulich und verständlich (mit Musikeinspielungen) über „Martin Gerbert und die Musik“.

Dr. Melanie Prange (Kunstgeschichte)
Marion Fahrenkämper, M.A. (Musikgeschichte)

Termin:
Sonntag, 11.08.2013 um 18 Uhr
Dauer ca. 60 Minuten, anschließend kleiner Apéro