21.01.2016, 16:30 Uhr: Das wahre Antlitz Christi?

Kirchenkunst hautnah!

Kunst und Architektur sind beständige Zeugen der christlichen Lebenswelt. Sie spiegeln das religiöse Miteinander vergangener Jahrhunderte, bewahren längst vergangene Traditionen und prägen die kulturelle Vielfalt unserer Gegenwart. Auf dem Weg in die Moderne geht das Wissen um die Bedeutung einzelner ­Stücke oftmals verloren. Die Kunstinventarisierung der Diözese Rottenburg-Stuttgart möchte dieses Erbe erhalten; aktuelle und scheinbar vergessene Kunstgegenstände wieder ins Bewusstsein rufen. Unsere Veranstaltungsreihe erzählt von Dachbodenfunden und Kirchenschätzen, die unsere tägliche Arbeit begleiten. Interessierte sind herzlich eingeladen.

Zahlreiche Legenden ranken sich um das Aussehen Christi; unterschiedlichste Porträts sind überliefert – aber nur wenige als „echt“ verbürgt. Das Schweißtuch der Veronika soll Aufschluss geben, gilt es doch als authentisches und ältestes Bildnis Jesu. Wie es in die christliche Bilderwelt fand und warum es im Kirchenraum zu finden ist, erzählt ein Dachbodenfund aus Rottenburg.

Christine Bozler M. A., Diözesanmuseum Rottenburg, Kunstinventarisierung

Dauer: ca. 30 Minuten
Eintritt: 3,50 €

Flyer_Kirchenkunst_hautnah_2016_web
Plakat_Kirchenkunst_hautnah_2016_web