24.02.2019, 15 Uhr: Geistliches Konzert in der Sülchenkirche Rottenburg

„Heilig, heilig, heilig ist der Herr der Heere. Von seiner Herrlichkeit ist die ganze Erde erfüllt“ (Jes 6,3). Der Prophet Jesaja durfte die Herrlichkeit Gottes erfahren, als er in den Himmel schaute. Engelwesen sind bei Gott zu sehen. Und auch Jakob erblickte Engel. Im Traum sah er sie auf einer Leiter zum Himmel auf- und niedersteigen. Beim Erwachen erkennt er: „Wie ehrfurchtgebietend ist doch dieser Ort! Hier ist nichts anderes als das Haus Gottes und das Tor des Himmels.“

Beide Erzählungen sind im Kirchenjahr fest verankert: Am Kirchweihfest wird der Kirchenraum mit dem heiligen Ort verglichen, den Jakob als Tür zum Himmel erfuhr. Und jedes Mal, wenn die Eucharistie gefeiert wird, erinnern die Worte Jesajas an seinen Blick in den Himmel, wo die Herrlichkeit Gottes erstrahlt und wo Engelschöre singen.

Geistliche Impulse: Weihbischof em. Dr. Johannes Kreidler

Musik: Schola Uncinus, Tübingen, unter der Leitung von Prof. Dr. Inga Behrendt

Ort: Sülchenkirche Rottenburg