26.10.2017, 15 Uhr: „Sei treu bis in den Tod …“ – Heilige Männer und Frauen in der Nachfolge Jesu

Bereit früh zeichnet es sich ab, dass Frauen und Männer in der Nachfolge des Leidens und Sterbens Jesu für den Glauben in den Tod gehen. Das ist der Beginn der christlichen Heiligenverehrung; zunächst gilt sie nur den „Blutzeugen“, nach dem Ende der Christenverfolgung treten andere Kennzeichen wie asketische Lebensführung oder Wundertätigkeit in den Vordergrund. Welche Darstellungsformen der verehrten Vorbilder hat die Kunst entwickelt? Was bedeuten uns Heilige wie Barbara und Martin heute?

Judith Welsch-Körntgen, Kunstpädagogin/Theologin, Stuttgart

Dauer: ca. 60 Minuten
Eintritt: 5,– €
Eine Voranmeldung bis 2 Tage vor der Veranstaltung ist erforderlich.

In der Veranstaltungsreihe „Bild und Botschaft – Kunstgespräch für Frauen“ soll es den Teilnehmerinnen ermöglicht werden, die Bildwerke im Gespräch zu erschließen. Vor allem dem Austausch in der Diskussion soll Raum gegeben werden. In offener Runde finden wir einen ganz individuellen Zugang zu den Kunstwerken.