06.10.2013,15 Uhr: Salve Regina – Marienlob im Diözesanmuseum

Salve ReginaSonderführung Kunst + Musik

Das „Salve Regina“ („Gegrüßet seist du, Königin“) nimmt seit vielen Jahrhunderten einen besonderen Platz unter den abendländischen Mariengesängen ein. Zugeschrieben wurde es lange Zeit Hermann dem Lahmen († 1054), einem Benediktinermönch von der Insel Reichenau. Das „Salve Regina“ hat einer großen Zahl bedeutender Komponisten als Grundlage herausragender Werke gedient und wird bis heute in Stundengebet und Gottesdienst in lateinischen wie deutschen Fassungen gesungen.

Im Mittelpunkt der Sonderführung steht eine Kostbarkeit aus den Sammlungsbeständen des Diözesanmuseums Rottenburg: ein Gemälde der „Marienkrönung“ (um 1520/30) von einem unbekannten Meister aus dem Bodenseeraum. Melanie Prange erläutert das Gemälde und seine Ikonographie, Marion Fahrenkämper spricht anschaulich und verständlich über die marianische Antiphon und ihre Vertonungen. Erklingen werden dabei u.a. Kompositionen von Jacob Obrecht, Peter Philips, Domenico Scarlatti und Michael Haydn (Musikbeispiele ab Tonträger).

(Marion Fahrenkämper, Dr. Melanie Prange)

Dauer ca. 60 Minuten, anschließend kleiner Apéro