09.11.2016, 16:30 Uhr: Missionssammeldosen – die Völker der Welt bitten an der Krippe um eine gute Gabe

Kirchenkunst hautnah!

Kunst und Architektur sind beständige Zeugen der christlichen Lebenswelt. Sie spiegeln das religiöse Miteinander vergangener Jahrhunderte, bewahren längst vergangene Traditionen und prägen die kulturelle Vielfalt unserer Gegenwart. Auf dem Weg in die Moderne geht das Wissen um die Bedeutung einzelner ­Stücke oftmals verloren. Die Kunstinventarisierung der Diözese Rottenburg-Stuttgart möchte dieses Erbe erhalten; aktuelle und scheinbar vergessene Kunstgegenstände wieder ins Bewusstsein rufen. Unsere Veranstaltungsreihe erzählt von Dachbodenfunden und Kirchenschätzen, die unsere tägliche Arbeit begleiten. Interessierte sind herzlich eingeladen.

Bereits die etwas umständliche Bezeichnung „Missionssammeldose“, die den früheren Namen ersetzt und neutralisiert, ist signifikant für den gewandelten Umgang mit den Menschen der Missionsländer. Die Nickfiguren in ihrer ethnischen Vielfalt werden in die hintersten Winkel von Sakristeien und Kirchenspeichern verbannt. An ihrer Stelle halten heute oftmals Kinder verschiedener Kulturen gemeinsam eine Sammelbüchse bittend empor.

Dr. Iris Dostal-Melchinger, Diözesanmuseum Rottenburg, Kunstinventarisierung

Dauer: ca. 30 Minuten
Eintritt: 3,50 €

Flyer_Kirchenkunst_hautnah_2016_web
Plakat_Kirchenkunst_hautnah_2016_web