Hic est Martinus – Der heilige Martin in Kunst und Musik

Buch_Martinus_3D

Zum Martinsjahr 2016 stellt das Diözesanmuseum Rottenburg seine neue Publikation „Hic est Martinus – Der heilige Martin in Kunst und Musik“ vor. Das reich bebilderte Buch versammelt die schönsten Martinskunstwerke aus der Diözese Rottenburg-Stuttgart und enthält manche überraschende Neuentdeckung. Die erschließenden Textbeiträge von Dr. Melanie Prange und Dr. Milan Wehnert schlagen einen weiten Bogen vom Mittelalter über den Barock bis in die Moderne und spüren einem Heiligen nach, der immer neu zur Auseinandersetzung mit christlichen Glaubensvorstellungen inspiriert hat.
Auf eine eindrucksvolle Reise durch fast tausend Jahre lädt auch die neu eingespielte Musik-CD ein: Von der Gregorianik bis zu lebensfrohen Kinderliedern und stimmungsvollem Jazz tritt die Gestalt Martins in vielen Facetten hervor. Buch und CD bieten an, der faszinierenden Martinsgestalt zu begegnen und Martin als einen Heiligen zu erfahren, der eng mit Geschichte und Gegenwart des Glaubens in der Diözese Rottenburg-Stuttgart verbunden ist.

Hörproben


Hic est Martinus – Responsorium – gregorianisch
Melodierestitution: Inga Behrendt
Choralschola Uncinus (Andreas Wolfgang Flad, Stefan Heck, Solo, Peter Höngesberg, Inga Behrendt, Leitung)



Dixerunt discipuli – für 2 Soprane, Bass und Orgel –
Abbondio Antonelli (um 1570–1629)
ensemble officium (Franziska Bobe, Maria-Barbara Stein, Sopran, Thomas Scharr, Bass, Wilfried Rombach, Orgel, Leitung)



O virum ineffabilem – für 2 Soprane und Orgel –
Giovanni Francesco Anerio (um 1567–1630)
ensemble officium (Franziska Bobe, Maria-Barbara Stein, Sopran, Wilfried Rombach, Orgel, Leitung)

Bestellbar direkt beim Verlag: Hic est Martinus kaufen

Taschenbuch: 112 Seiten mit Musik-CD
Verlag: Jan Thorbecke Verlag
Preis: 16,99 €
ISBN: 978-3-7995-1074-5