05.11.2020, 19 Uhr: Sülchen – Kirche und Dorf

In unserer Erde

Vortrag | Diözesanmuseum Rottenburg

Seit 1982 fanden im Bereich der Siedlungswüstung Sülchen immer wieder Ausgrabungen des Landesamts für Denkmalpflege statt. Ab 2012 folgte schließlich im Zuge der Sanierung der bischöflichen Gruft eine Ausgrabung in der Sülchenkirche selbst. Die Ergebnisse geben Anlass zu einer Neubewertung der Siedlung Sülchen, dem Bindeglied zwischen römischen Sumelocenna und der mittelalterlichen Stadt Rottenburg. Auch die bisherigen Vorstellungen zur Christianisierung in der Alamannia werden auf den Prüfstand gestellt.

Referentin: Dr. Beate Schmid (Landesamt für Denkmalpflege im RP Stuttgart, Referat 84.2)

Eintritt: 5,– €

Anmeldung: Eine Anmeldung ist aufgrund der Besucherbeschränkung während der Pandemiezeit erforderlich.

In unserer Erde
Jahresprogramm 2020