20.01.2019, 15 Uhr: Die Engelsschar von Rexingen – historistische und expressionistische Engelsdarstellung in der Pfarrkirche St. Johannes Baptist

Vortrag

Wer die Pfarrkirche Rexingens zum ersten Mal betritt, sieht sich ergriffen von dem monumentalen Wandgemälde des Chorraums, das 1947 von Alfred Gottwald geschaffen wurde. Es zeigt einen sich über die gesamte Rückwand ausdehnenden Gnadenstuhl, gerahmt von Engelchören in kantigen, stark stilisierten Körperhaltungen, flächig, mit großen Augen. Sie stehen in auffälligem Gegensatz zu den lieblich-androgynen Engelsdarstellungen der früheren historistischen Ausstattung.

Der Vortrag widmet sich den Bildwerken, Paramenten und Fresken Rexingens, die gängige wie auch außergewöhnliche Engelstypen zeigen und die 2016 von der Abteilung Kunstinventarisierung erstmals vollständig dokumentiert wurden.

Referent: Sebastian Eckert M.A. (Diözesanmuseum Rottenburg, Kunstinventarisierung)

Dauer: ca. 60 Minuten
Eintritt: 5,– € pro Person (Kinder bis 12 Jahre frei)

Um Voranmeldung wird gebeten.
Anmeldungen bitte bis 2 Tage vor Veranstaltungstermin.

Kunst und Architektur sind beständige Zeugen der christlichen Lebenswelt. Sie spiegeln das religiöse Miteinander vergangener Jahrhunderte, bewahren längst vergangene Traditionen und prägen die kulturelle Vielfalt unserer Gegenwart. Auf dem Weg in die Moderne ging das Wissen um die Bedeu­tung einzelner Stücke oftmals verloren. 

Die Kunstinventarisierung der Diözese Rottenburg-Stuttgart möchte dieses Erbe erhalten – aktuelle und scheinbar vergessene Kunstgegenstände wieder ins Bewusstsein rufen. Unsere Veranstaltungsreihe „Kirchekunst hautnah!“ erzählt von Dachbodenfunden und Kirchenschätzen, die unsere tägliche Arbeit begleiten. 

Interessierte sind herzlich eingeladen!.