26.06.2020: Mittelalterliche Kunst in neuem Glanz

Eine Fahrt nach Rottweil

Kunstfahrt

Mit ihm fing alles an – Johann Georg Martin Dursch, Stadtpfarrer zu Rottweil: Aus seiner Leidenschaft entstand das Rottenburger Diözesanmuseum. Aber auch im bedeutenden Rottweiler Dominikanermuseum werden heute große Teile seiner Sammlung präsentiert. Das Museum wurde 2019 völlig neu gestaltet. Am Vormittag besuchen wir diese neu konzipierte Ausstellung spätmittel­alterlicher Kunstschätze aus dem deutschen Südwesten mit einer Führung, am Nachmittag fakultativ das Heilig-Kreuz-Münster in Rottweil, durch das es ebenfalls eine Führung gibt.

Ablauf:
8.00 Uhr Abfahrt in Tübingen (Omnibusbahnhof Europaplatz, Steig D)
8.30 Uhr Abfahrt in Rottenburg (Omnibusbahnhof, Eugen-Bolz-Platz)
ca. 18.00 Uhr Rückkehr

Begleitung: Dr. Daniela Blum (Diözesanmuseum Rottenburg)

Kosten: 43,– € (davon 13,– € für das Bildungsprogramm und 30,– € für die Busfahrt. Den Bustransfer übernimmt die Firma Edel-Reisen, Rottenburg)

Anmeldung: über die Katholische Erwachsenenbildung, info@keb-tuebingen.de, Tel. 07472/93802, bis 5. Juni 2020


Die beliebte Reihe „Auf Tuchfühlung – Neue Perspektiven auf alte Kunst“ lädt 2020 zum Neuentdecken der mittelalterlichen Kunstwerke des Diözesanmuseums ein: In zwei Vorträgen geht Prof. Dr. Stefan Schreiner den interkulturellen Verbindungen der mittelalterlichen Darstellungen von biblischen Figuren und Heiligen nach. Der ausgewiesene Experte führt in faszinierende Kultur- und Religionskontakte des Mittelalters ein. Außerdem präsentiert sich die Skulpturensammlung im Rottweiler Dominikaner­museum seit kurzem in neuem Gewand. Sie geht auf denselben Sammler Martin Dursch zurück, dessen Tafelgemälde den Grundbestand des Rottenburger Diözesanmuseums bilden. Daher veranstalten wir in Kooperation mit der Katholischen Erwachsenenbildung im Landkreis Tübingen e.V. eine Tagesfahrt nach Rottweil. Schließlich bieten wir in mehreren Themenführungen an, eine neue Perspektive auf einige Kunstwerke unserer Sammlung zu gewinnen.

Auf Tuchfühlung 2020
Jahresprogramm 2020