Die Begriffe »antik«, »germanisch« oder »christlich« bringen das Spannungsfeld zwischen den historischen wie religiösen Einflussgrößen in der Region des Oberen Gäus zum Ausdruck, denn gerade das Frühmittelalter war von mehreren, sich bisweilen überschneidenden oder parallel ausgeübten Glaubensvorstellungen geprägt. Der Glaube definierte sich immer wieder neu: sowohl in seinen gelebten Formen als auch in den daraus resultierenden archäologischen Spuren.

Vortrag von Dr. Martina Terp-Schunter (Leiterin der vhs Mühlacker und der Museen der Stadt Mühlacker)

Eine Veranstaltung zur Ausstellung »In unserer Erde«.