Dr. theol. Daniela Blum

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

 

Diözesanmuseum Rottenburg

Karmeliterstraße 9
72108 Rottenburg am Neckar
Telefon: (0 74 72) 9 22-1 94
Telefax: (0 74 72) 9 22-1 89
E-Mail: dblum(@)bo.drs.de

Publikationen

 

Monografien

  • Multikonfessionalität im Alltag. Speyer zwischen politischem Frieden und Bekenntnisernst (1555‑1618) (Reformationsgeschichtliche Studien und Texte 162), Münster 2015.
  • Der katholische Luther. Prägungen – Begegnungen – Rezeptionen, Paderborn 2016 [Nachdruck 2017].
  • Keine/r liest … Ein Modell zur Förderung der Lesekompetenz aus der Kirchengeschichte (Tübinger Beiträge zur Hochschuldidaktik 13/2), Tübingen 2017.
    Online verfügbar: https://publikationen.uni-tuebingen.de/xmlui/handle/10900/76289

 

Beiträge

  • „Beichtorden“, in: Enzyklopädie der Neuzeit Online, 2018.
  • „Orgelbau und Orgelmusik in Süddeutschland“ und „Musikkultur in schwäbischen Klöstern“, in: Geschichte der Diözese Rottenburg-Stuttgart, hg. v. Andreas Holzem/Wolfgang Zimmermann, Ostfildern 2018, 324. 335f.
  • „Ich sehe was, was Du nicht siehst? Zum Gespräch von Kirchengeschichte und Denkmalpflege“, in: ThQ Sonderheft 198 (2018), 66-79 [zus. mit Jörg Widmaier].
  • „Nicht ohne die Anderen. Zu einem speziellen Fotowettbewerb zum 200-jährigen Jubiläum der Tübinger Fakultät“, in ThQ Sonderheft 198 (2018), 125-128 [zus. mit Teresa Schweighofer].
  • „Fremd und trotzdem aktuell? Die Luther-Hermeneutik von Walter Kardinal Kasper“, in: Verstandenes verstehen. Luther- und Reformationsdeutungen in Vergangenheit und Gegenwart, hg. v. Notger Sleczka/Claas Cordemann/Georg Raatz, Leipzig 2018, 163-184.
  • „Modus Convivendi – Konfessionelle Koexistenz in der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts am Beispiel der Speyerer Dominikanerkirche“, in: Speyerer Jahrbuch 1 (2017), 83-98.
  • „Luthers Theologie in katholischen Perspektiven. Spotlights auf die Luther-Rezeption im 20. und 21. Jahrhundert“, in: Luther 88/2 (2017), 91-104.
  • „Stil und Lebensform. Zum Gespräch von Pastoraltheologie und Kirchengeschichte“, in ZfPTh 37/2 (2017), 39-53 [zus. mit Florian Bock].
  • „,nicht nur Engel, sondern auch Götterʻ vs. Abschied von Hochwürden. Das katholische Priesterbild zwischen Kirche und Welt“, in: ZfPTh 37/1 (2017), 39-52 [zus. mit Florian Bock].
  • „Die reformierte Minderheit“, in: Dreihundert Jahre Dreifaltigkeitskirche in Speyer, hg. v. Klaus Bümlein u.a., Speyer 2017, 75-89.
  • „Luther katholisch? Historische Hinweise“, in: Katechetische Blätter 141/4 (2016), 248-255.
  • „Sieger schreiben Geschichte, Verlierer deuten die Katastrophe. Die Trostschriften des Konstanzer Stadtschreibers Jörg Vögeli (1549/1551)“, in: Reformverlierer 1000–1800. Zum Umgang mit Niederlagen in der europäischen Vormoderne(Zeitschrift für Historische Forschung, Beiheft 53), hg. v. Andreas Bihrer/Dietmar Schiersner, Berlin 2016, 363-389.
  • „Konkurrierende Experten. Priester, Prediger und Mönche als Experten konfessionellen Wissens im Speyer des 16. Jahrhunderts“, in: Gott handhaben. Religiöses Wissen im Konflikt um Mythisierung und Rationalisierung, hg. v. Florian Bock/Steffen Patzold, Berlin/Boston 2016, 147-161.
  • „,Entweder man kann es oder man kann es nicht?ʻ Forschendes Lernen in kirchenhistorischen Seminaren“, in: Hochschuldidaktische Perspektiven auf die Kirchengeschichte(Theologie und Hochschuldidaktik 6), hg. v. Florian Bock/Christian Handschuh/Andreas Henkelmann, Münster 2015, 91-114.
  • „Konziliarismus – die Rekonstruktion einer Idee“, in: Ökumenische Rundschau 3/64 (2015), 380-397.
  • „Eine Geschichtstheologie der Niederlage. Die Trostgespräche des Konstanzer Stadtschreibers Jörg Vögeli (1549/51)“, in: RJKG 30 (2011), 161-177.

Eingereicht:

  • „Geschützt und gehasst – Die Gründung des Speyerer Jesuitenkollegiums“, in: Oberrheinische Studien 166 (2018), eingereicht.
  • „Raumkonzepte, Pastoralstrategien und Professionalisierungswille. Das Speyerer Domkapitel im 16. Jahrhundert“, in: Zeitschrift für Geschichte des Oberrheins 164 (2016), im Druck.

 

Rezensionen

  • Martin Luther im Widerstreit der Konfessionen. Historische und theologische Perspektiven, hg. v. Christian Danz/Jan-Heiner Tück, Freiburg i. Br. 2017, in: ThLZ 143 (2018), 779-782.
  • Miteinander leben? Reformation und Konfession im Fürstbistum Osnabrück 1500 bis 1700, hg. v. Susanne Tauss/Ulrich Winzer, Münster 2017, in ThLZ 143 (2018), 791-793.
  • Henny, Sundar, Vom Leib geschrieben. Der Mikrokosmos Zürich und seine Selbstzeugnisse im 17. Jahrhundert, Wien/Köln/Weimar 2016, in: Traverse (2018), eingereicht.
  • Schmidt, Bernward, Kirchengeschichte des Mittelalters(Theologie kompakt), Darmstadt 2017, in: RJKG 36 (2017), eingereicht.
  • Von der Nahmer, Dieter, Bibelbenutzung in Heiligenviten des Frühen Mittelalters, Stuttgart 2016, in: RJKG 36 (2017), eingereicht.
  • Das Konzil von Trient und die katholische Konfessionskultur (1563–2013). Wissenschaftliches Symposium aus Anlass des 450. Jahrestages des Abschlusses des Konzils von Trient (RST 163), hg. v. Peter Walter/Günther Wassilowsky, Münster 2016, in: ThR 3/113 (2017), 219-221.
  • Urban, Wolfgang, Barockkirche Steinhausen. Bedeutungsfülle von Architektur und Kunst, Lindenberg 2015, in: RJKG 35 (2016), 393.
  • Kramer, Susan R., Sinn, Interiority, and Selfhood in the Twelfth-Century West (Studies and Texts 200). Toronto 2015, in: RJKG 35 (2016), 309f.
  • Frauen im Leben der Kirche. Quellen und Zeugnisse aus 2000 Jahren Kirchengeschichte, hg. v. Norbert Ohler, Münster 2015, in: ThR 2/112 (2016), 137f.
  • Bürger – Kleriker – Juristen. Speyer um 1600 im Spiegel seiner Trachten, hg. v. Kurt Andermann, Ostfildern 2014, in: RJKG 34 (2015), 376f.
  • Franz Posset, Unser Martin. Martin Luther aus der Sicht katholischer Sympathisanten(RST 161), Münster 2015, in: RJKG 34 (2015), 331f.
  • Der St. Galler Klosterplan. Faksimile, Begleittext, Beischriften und Übersetzung, v. Stiftsbibliothek St. Gallen, St. Gallen 2014, in: RJKG 33 (2014), 279f.
  • Ammerich, Hans/Möller, Lenelotte, Einführung in das Studium der Kirchengeschichte, Darmstadt 2014, in: RJKG 33 (2014), 184f.