Er war der einzige deutsche katholische Bischof, der während des Dritten Reichs von den Nazis aus seiner Diözese vertrieben wurde: Joannes Baptista Sproll. Trotz seines unerschrockenen Widerstandes hat es Bischof Sproll nicht in das gesamtdeutsche Gedächtnis geschafft. In seiner Diözese wurde und wird er jedoch bis heute wegen seiner ablehnenden Haltung gegen den Nationalsozialismus als „Bekennerbischof“ verehrt.

2020 wurde Sprolls 150. Geburtstag sowie seiner Rückkehr aus dem Exil vor 75 Jahren gedacht. Ein Gedenkort vermittelt Leben und Wirken des Bischofs für Besucher. Dessen für 2020 geplante Eröffnung steht aus Pandemiegründen noch aus.