Auch mit dem Soziologen Dirk Baecker verbindet Bunsen ein intensiver Dialog zu den Entstehungsprozessen von Kunst. Aus diesem Gespräch zwischen Kunst und Systemtheorie entstanden auch die Bilder, die in der Ausstellung zu sehen sind.

Vita Frederick D. Bunsen

  • geboren am 8. Februar 1952 in El Paso, Texas, USA
  • Studium der Bildenden Künste und Kunstgeschichte an der Oregon State University und der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart
  • Initiierung von Hochschulkooperationen zwischen Stuttgart, Rumänien und den USA
  • Mitglied im Künstlerbund Tübingen, im Vorstand der Freien Kunstschule Stuttgart und im Vorstand des Kunstvereins der Diözese Rottenburg-Stuttgart
  • Gründung und Leitung der Art-Road-Way Kunstschule am Schönbuch
  • Schwerpunkte der künstlerischen Praxis: Freie Malerei, Freie Grafik, Installation
  • Interessen: Kunstdidaktik, Culture Relations, Systemtheorie