Kapellengespräche

Im Kapellengespräch von Eckhard Raabe mit Dr. Melanie Prange geht es um die vielen neuen Online-Angebote des Diözesanmuseums, die in der Coronazeit entstanden sind, sowie um die aktuellen Ausstellungen, die jetzt wieder zugänglich sind.
Auch die Bedeutung von sakraler Kunst überhaupt kommt zur Sprache – besonders in Hinblick auf die Frage, wie zeitgenössische Kunst in historische Kirchenräume integriert werden kann.

 

Foto: Sara Opic, „Die Zuhörerin“, Figur aus Lehm und Stroh, Installation aus Anlass des 500-jährigen Kirchenjubiläums von St. Martin in Leutkirch im Allgäu 2019, (Fotos: Heiko Grandel, Augsburg) / http://www.saraopic.com/.


Alles im Fluss

Die Begriffe »antik«, »germanisch« oder »christlich« bringen das Spannungsfeld zwischen den historischen wie religiösen Einflussgrößen in der Region des Oberen Gäus zum Ausdruck, denn gerade das Frühmittelalter war von mehreren, sich bisweilen überschneidenden oder parallel ausgeübten Glaubensvorstellungen geprägt. Der Glaube definierte sich immer wieder neu: sowohl in seinen gelebten Formen als auch in den daraus resultierenden archäologischen Spuren.

Vortrag von Dr. Martina Terp-Schunter (Leiterin der vhs Mühlacker und der Museen der Stadt Mühlacker)

Eine Veranstaltung zur Ausstellung »In unserer Erde«.